Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/functions/wpzoom-functions.php on line 17

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/header.php on line 4
Mad Men Staffel 5 – Die Katastrophe des Charakters

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/sidebar.php on line 4

Mad Men Staffel 5 – Die Katastrophe des Charakters

25. Juli 2012 08:30 Bisher keine Kommentare

Im ersten Teil unserer Rezension der fünften Mad-Man-Staffel ging es um Drapers Ex-Frau Betty, Schönheit, Werbung und Besitz. Der zweite Teil beschäftigt sich mit Don Draper selbst. Oder mit dem, was von ihm übrig blieb.

Anfang der zweiten Staffel rezitierte er noch aus dem Ende von Frank O’Haras Gedicht «Mayakovsky»:

Now I am quietly waiting for
the catastrophe of my personality
to seem beautiful again,
and interesting, and modern.

Nun warte ich still, dass
die Katastrophe meines Charakters
abermals schön erscheint,
und interessant, und modern.

Dabei war sein Charakter damals eine ganz schöne Katastrophe, eine interessante, auch moderne. Er hatte die Affäre mit Bobby Barrett, der Frau des Beleidigungs-Komikers, die ihm einen Autounfall, Gerede, und schließlich den Rausschmiss aus dem eigenen Haus einbrachte. Als er bemerkt, dass er Bobby nicht kontrollieren kann, fesselt er sie kurzerhand ans Bett und verschwindet daraufhin. In der fünften Staffel reagiert er mit dem selben, doch sehr ursprünglichen Bewältigungs-Instinkt, als eine frühere Geliebte wieder aufkreuzt, erst im Lift, dann bei ihm zuhause. Er erwürgt sie, um die Leiche dann unter dem Bett zu verräumen, auf dem er sich gleich darauf in den Schlaf wälzen wird. Aber alles nicht wirklich, nur im Fiebertraum.

Keine Angst

In der fünften Staffel geschieht alles nur mehr nicht wirklich. Beth hat letztlich nicht wirklich Krebs. Megan ist letztlich nicht wirklich entführt worden und zieht auch nicht wirklich nach Boston. Der Heinz-Account? Nein, keine Angst, nicht wirklich verloren. Es ist schon witzig, dass eine Serie, die wie wenige davon gelebt hat, dass ihre Figuren Dinge verbergen, Geschichte und Geschichten fälschen, Unterschriften, ganze Identitäten, Allianzen und Bekanntschaften verleugnen, mit einem Wort in der Lüge leben, in hundert Lügen leben, dass so eine Serie nun also selbst damit anfängt zu schwindeln, zu beschwindeln, uns ziemlich plump zu täuschen. Früher wurde verheimlicht, was geschah; heute, dass nichts mehr geschieht.

Blowing Smoke

Mangelnde Katastrophen, mangelnder Charakter. In den ersten Folgen ist Don Draper kaum noch wiederzuerkennen. Man wartet darauf, endlich zu erfahren, was dem Armen wohl im Off, in all den Monaten zwischen den Staffeln, zugestoßen ist. Entführt von Außerirdischen? (Etwas lag 1966 schließlich in der Luft, sonst hätte es Raumschiff Enterprise nicht gegeben.) In Vietnam die Eier weggeknallt? (Das macht den Weg frei bald auf Burt Coopers Spuren zu wandeln, womöglich sogar in Socken.) Verhaltenssteuerung durch geheime CIA-Projekte? (MKUltra.) Oder einfach nur Heroin? (Angefixt durch Midge, seiner Affäre aus der ersten Staffel, der er in der vierten, in Blowing Smoke – vermutlich die bitterste Episode der ganzen Serie – über den Weg läuft und vielleicht ja später wieder verfallen ist. Midge hat ihm immer am meisten bedeutet; er gab ihr beide Mal Geld zum Abschied.)

Die Gründe für Drapers Wandel bleiben leider im Dunkel. Verliebt war er schließlich vor Megan auch schon, mindestens ein halb Dutzend Mal über die Staffeln hinweg. Und so wartet man still, dass die Katastrophe seines Charakters abermals interessant erscheint.

Was die Anderen sagen


Peggy
(als er sie bei einem Pitch im Stich gelassen hat):

«Could you believe him in there? […] I don’t recognize that man. He is kind and … patient. […] It concerns me.»

Pete (mit ihm im Taxi nach Bordellbesuch, wo Draper von der Puffmutter für homosexuell gehalten wird und Fantas an der Bar spendiert bekommt):

«Why do I feel like I’m riding with a nun?»

Burt (gleichsam über die Einschaltquoten sprechend):

«It’s amazing things are going as well as they are with as little as you are doing.»

Ginsberg (nachdem Don seinen Entwurf absichtlich im Taxi liegen ließ):

«I feel bad for you.»

Peggy (während er ihre Hand küsst, als wäre sie aufgebahrt oder der Papst):

«Don’t be a stranger.»

[Den ersten Teil der Mad Men Rezension kann man hier lesen.]


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/comments.php on line 3

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/comments.php on line 3

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/comments.php on line 3

Keine Kommentare

Kommentare


Weitere Nachrichten


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/footer_custom.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/footer_custom.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/footer_custom.php on line 4