Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/functions/wpzoom-functions.php on line 17

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/header.php on line 4
Die Azoren – Vulkane, Wetter, Wale

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/sidebar.php on line 4

Die Azoren – Vulkane, Wetter, Wale

2. Juni 2012 16:34 Bisher keine Kommentare

Im Abstand von 10 Jahren kam ich zweimal mit den Azoren in Berührung, und beide Male blieb etwas hängen, was auf mich wirkte wie Abenteuer.

Den ersten Besuch erledigte Indiana Jones auf seiner Suche nach Atlantis für mich. Damals war ich 14 und hing ganz gern vorm Computer herum. Ein Jahrzehnt später überlegte ich, ob ich nicht an einer Forschungsreise rund um die Inselgruppe mitten im Atlantik teilnehmen solle, um Wale zu beobachten und Meeresschildkröten zu markieren, warum auch immer.

Es sollte sowieso anders kommen.

Was nämlich blieb, waren ein paar Nahtod-Erfahrungen, eingesammelt auf der winterlichen Segelreise, die ich stattdessen machte. Und die Entscheidung, es später doch noch mal mit den Azoren zu versuchen.

Wenn sich Hong Kong am einfachsten über Zahlen und Superlative erklären ließ, dann probieren wir es bei den Azoren am besten mit abenteuerlichen Fakten und exotischen Einzigartigkeiten.

Denn obwohl kaum jemand, den ich kenne, je auf einer der 9 portugisischen Vulkaninseln gewesen ist, fallen mir wenig Orte auf der Welt ein, über die man so leicht so viel erzählen kann.

Location, Location, Location

Da wäre schon mal die Lage: Zwar ist man in 2 Flugstunden von Lissabon aus auf der Hauptinsel Sao Miguel – erst einmal vor Ort merkt man aber ähnlich schnell, dass die Azoren nur am Papier und vielleicht in Subventions-Scheckbüchern der EU zu dem Europa gehören, das wir kennen.

Steht man nämlich an einem Strand der Nordküste, lasst einen die Biegung des Horizonts erahnen, dass das nächste Stück Land Grönland ist. 3.000 km nördlich.

Ähnlich weit hat es der Golfstrom, bevor er – von der nordamerikanischen Küste kommend – seine Wellen zum ersten Mal an den westlichen Klippen der Azoren bricht. Und im Süden – nimmt man es genau – kommt überhaupt gar nichts, bis man auf die Antarktis stößt.

Orient/Okzident

Wenn auch Sao Miguel – die größte Insel, inklusive der Archipel-Hauptstadt Ponta Delgada – Portugal am nähesten ist: Die Azoren sind der westlichste Punkt Europas. Ziemlich eindeutig.

Insbesondere die kleinen Inseln Corvo und Flores: kleine, rauhe Vulkaninseln mit steilen Küsten und wenig Menschen, die zusammen die »Grupo Ocidental« bilden – das Ende Europas.

In der Mitte gelegen und relativ nahe bei einander, bilden 5 Inseln die »Grupo Central«: Faial, São Jorge, Pico, Graciosa und Terceira.

Hier wird die Stellung des Archipels als Bindeglied zwischen den Kontinenten besonders deutlich: Wie schon Christoph Kolumbus 1493, machen auch heute noch Segler, die den Atlantik überqueren, Zwischenstopp im Hafen von Horta, der Hauptstadt Faials.

Um 1900 wurde von dort mittels eines Unterseekabels die erste Verbindung zwischen Amerika und Europa hergestellt. Auch die ersten Transatlantik-Linienflüge mit großen Wasserflugzeugen machten Zwischenlandung im Hafen von Horta.

Hinkommen

Überhaupt muss man sagen: verkehrstechnisch sind die Azoren recht gut erschlossen. Es gibt eine eigene Fluglinie, die die Inseln sowohl untereinander, als auch mit den USA, Kanada und Europa verbindet (von Frankfurt aus ca. 450 €, von Lissabon ca. 300 €). Zudem gibt es Fährverbindungen zwischen den einzelnen Inseln. Hat man sich einmal für eine der Inseln entschieden, wird es schon schwieriger: ohne Mietauto hat mans nicht ganz leicht.

Am zugänglichsten und vielleicht am abwechslungsreichsten ist die Hauptinsel Sao Miguel, die zusammen mit Santa Maria – der einzigen Insel nicht vulkanischen Ursprungs – die »Grupo Oriental« bildet. Sao Miguel bietet sich daher für den ersten Besuch auf den Azoren an.

Wale & Wetterumschwünge

Langweilig wird einem schon allein aufgrund des Wetters ohnehin nie: Da mitten im Golfstrom gelegen, bildet die Inselgruppe so etwas wie die Wetterküche Europas. Und auch hier ist die Küche nicht der freundlichste Ort des Restaurants: Während ein Azorenhoch bei uns am Festland schon mal für stabiles Schönwetter sorgt, gilt vor Ort das Sprichwort: »Wenn dir das Wetter hier nicht gefällt – warte eine halbe Stunde!«.

Der Golfstrom ist auch verantwortlich dafür, dass das Archipel mit über 500 Fischarten zu einer der fischreichsten Gegenden der Welt zählt. Im Frühsommer ziehen große Gruppen von Walen – bis hin zum Blauwal, dem größten Tier, das je gelebt hat – vorbei und machen die Azoren zu einem der besten Orte für Whalewatching.

No Country for all Men

Das wechselhafte Wetter sorgt wohl auch dafür, dass man auf seiner Reise – weitestgehend ungestört – unbeeinträchtigte Kultur und intakte, spektakuläre Natur zu Gesicht bekommt. Weil spontaner Regen offensichtlich Massentourismus verhindert. Thank god. So kommt es, dass man an manchen Tagen Sandstrände, Felsklippen, Geysire, Wale, Vulkanseen, Urwald und Kühe sieht – aber kaum Menschen.

Für National Geographic Traveler sind die Azoren übrigens das zweitbeste Reiseziel weltweit in der Kategorie “Inseln”. Atlantis haben ja auch die bisher nicht gefunden.


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/comments.php on line 3

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/comments.php on line 3

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/comments.php on line 3

Kommentare


Weitere Nachrichten


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/footer_custom.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/footer_custom.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00eda80/wp-content/themes/tribune/footer_custom.php on line 4